Solarium 

Positive Wirkung der UV - Strahlung 

Solarium

Die künstliche Wärme tut gut, das ultraviolette
UV Licht vertreibt schlechte Laune und Solarium Sonneregt die Bildung von Glückshormonen den körpereigenen Opiaten an. Das hat zahlreiche positive Wirkungen auf unseren Körper, unter der Voraussetzung das schädigende Dosen von UV -Strahlen vermieden werden. In der medi-
zinischen Therapie wird UV - Strahlung u. a. zur Behandlung von Schuppenflechte und Neuro-
dermitis sowie zum Abbau bestimmter Befindlich-
keitsstörungen verwendet. Lichttherapie wird bei Depressionen und gestörten Schlaf - Wach- Rhythmus angewendet.

Die bedeutsamste positive Wirkung der UV-Strahlung ist die Bildung von Vitamin D3. Unter UV - Bestrahlung wird in der Haut eine Vorstufe des Vitamin D -eigentlich kein Vitamin sondern ein Hormon gebildet, die anschließend in der Leber und Niere transportiert und dort zum eigentlichen Vitamin D umgewandelt wird. Vitamin D transportiert das Kalzium aus dem Darm durch die Darmwand ins Blut und übernimmt damit wichtige Funktionen für den Knochenbau, die Muskulatur und das Immunsystem.

Entgegen der dosisabhängigen negativen Wirkung von Sonnenstrahlen schütz Sonnenlicht in kleinen - Mengen sogar vor Krebs. Das mit Hilfe der UV- B Strahlung gebildete Vitamin D gilt auch als Schutzstoff vor Zuckerkrankheiten, Osteoporose und dem Metabolischen Syndrom.